Mensch und Gesellschaft
Gesellschaft
Kunst und Kultur
Kunst und Kultur
Gesundheitsbildung
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf und Karriere
Beruf und Karriere
Grundbildung
Grundbildung
Rund um Magdeburg
Rund um Magdeburg
Programm / Demnächst / Morgen
Programm / Demnächst / Morgen

Anmeldung möglich Altwerden ist nichts für Feiglinge Was macht das Alter aus uns und was machen wir aus dem Alter? (E1360)

Mi. 23.10.2019 (14:30 - 16:00 Uhr) - Mi. 04.03.2020
Dozentin: Annegret Neumann

Das Seminar richtet sich an Frauen und Männer, die sich in der zweiten Lebenshälfte befinden. In diesem Seminar haben die Teilnehmenden Gelegenheit, über ihr Leben, ihre Erfahrungen mit lebensverändernden Situationen und ihre Pläne zu sprechen. Das Seminar wird thematisch strukturiert und moderiert und bietet den Teilnehmehmenden die Möglichkeit, sich mit Gleichaltrigen über konkrete Lebenssituationen auszutauschen, Erfahrungen oder Ängste zu teilen. Sie können im Gespräch herausfinden, wie andere Teilnehmer/innen mit vergleichbaren Situationen umgehen oder umgegangen sind. Sie können für sich selbst reflektieren, wie sich in der Vergangenheit liegende Vorgänge auf ihr Leben auswirkten. Nicht zuletzt bietet die Seminarreihe die Möglichkeit, neue soziale Kontakte zu knüpfen.
Inhalte:

1. Vorstellungsrunde, Organisatorisches, Vrabredungen
2. Hilfe, die Kinder verlassen das Nest!
3. Kurt Tucholsky: „er will noch wat mit blonde Haare…“
4. Der 50. Geburtstag – eine ernste Bedrohung oder Chance zur Veränderung?
5. Plötzlich alt: Erfahrungen mit nachlassender Kraft, zunehmenden gesundheitlichen Problemen, einsetzenden Ängsten.
6. Endlich ICH!? Wie gestaltete sich der Übergang vom Arbeitsleben zum Ruhestand?
7. Und was ist mit Sex?
8. Wovor habe ich am meisten Angst? Wir unterhalten uns über Themen wie: Einsamkeit, Armut, Krankheit, Abhängigkeit, Kontrollverlust, Sterben und Tod.
9. Die Einschläge kommen näher. Erste persönliche Erfahrungen mit dem Tod.
10. Endlich frei! Chancen und Möglichkeiten, dem Leben eine neue Richtung zu geben, weil familiäre und berufliche Verpflichtungen entfallen sind.

Die Kursleiterin, Greta Neumann ist Kulturwissenschaftlerin und hat viele Jahre in der Altenhilfe gearbeitet. Die Treffen finden jeweils alle zwei Wochen mittwochs im Stadtteilkulturzentrum "Feuerwache" statt.

Kurs beendet Strom selbst erzeugen (E1502)

Mi. 23.10.2019 18:00 - 19:30 Uhr
Dozent: Hans-Joachim Döll

Steigende Strompreise lassen Eigentümer von Immobilien immer häufiger über Möglichkeiten der Eigenstromerzeugung nachdenken. Am Markt werden hierfür verschiedene Systeme angeboten. So kann mit Mini-Blockheizkraftwerken parallel Strom für den Eigenbedarf und Wärme für die Heizung bereitgestellt werden. Zur reinen Stromerzeugung können neben Photovoltaikanlagen sogenannte "Guerilla-Module" eingesetzt werden, die gerade für Mieter interessant sind. Vor der Entscheidung für eines dieser Systeme sollten allerdings immer die technischen und rechtlichen Voraussetzungen geprüft sowie die Wirtschaftlichkeit kritisch betrachtet werden.
Im Vortrag erläutert der Energieberater der Verbraucherzentrale, Hans-Joachim Döll, die wichtigsten Rahmenbedingungen und Einsatzgebiete.
Bitte beachten Sie, dass keine individuelle Energieberatung möglich ist.

Anmeldung möglich Rumänisch für Anfänger (E47M100-6)

Mi. 23.10.2019 (17:00 - 20:15 Uhr) - Mi. 20.11.2019
Dozent: Daniel Cosereanu

Sie planen eine Reise nach Rumänien, möchten Ihre rumänischen Mitarbeiter oder Bekannten besser verstehen oder interessieren sich einfach für diese romanische Sprache, die heute von ca. 30 Millionen Menschen in Rumänien und Moldawien gesprochen wird?
Im Kurs erwerben Sie erste Kenntnisse der modernen rumänischen Umgangssprache und Grammatik.
Der Kurs ist für Teilnehmende ohne Vorkenntnisse konzipiert. Er findet mit 6 bis 9 Teilnehmenden statt.

Kurs beendet Führung durch die Hegelstraße (E64031)

Mi. 23.10.2019 15:00 - 16:30 Uhr
Dozentin: Nadja Gröschner

Um 1880 wurde die damalige Augustastraße, eine der attraktivsten Magdeburger Straßen, angelegt. Vor allem Wohnhäuser, aber auch zwei Schulen, das ehemalige Gebäude des Landeshauptarchives und das Palais am Fürstenwall prägten ihr Bild. Nadja Gröschner und Dörte Neßler werden bei ihrer Führung auf die Geschichte der Straße und ausgewählte Gebäude und ihre Bewohner eingehen und einen Blick in einige Treppenhäuser werfen, die heute wieder in altem Glanz erstrahlen.
Die Führung endet an der Leibnizstraße 23 mit Informationen zum Gebäude der Volkshochschule.