Mensch und Gesellschaft
Gesellschaft
Kunst und Kultur
Kunst und Kultur
Gesundheitsbildung
Gesundheit
Sprachen
Sprachen
Beruf und Karriere
Beruf und Karriere
Grundbildung
Grundbildung
Rund um Magdeburg
Rund um Magdeburg
Programm
< #vhs100: VHS-Straßenbahn rollt durch Magdeburg
30.04.2019 14:35 Alter: 24 Tage

100 Jahre VHS Magdeburg - Festveranstaltung im Rathaus


Bildquelle: Landeshauptstadt Magdeburg

Die Städtische Volkshochschule Magdeburg  hat am 28. April 2019  mit einer Festveranstaltung in der Ratsdiele des Alten Rathauses ihren 100. Geburtstag gewürdigt.  Genau vor 100 Jahren wurde die Magdeburger Volkshochschule in der damaligen Luisenschule eröffnet.

Die feierliche Veranstaltung mit ca. 130 geladenen Gästen wurde durch den Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Dr. Lutz Trümper eröffnet, der zum Ende seiner Rede dem Leiter der Volkshochschule Ralf Liebe eine Ehrenurkunde anlässlich des 100. Jubiläums der Einrichtung überreichte. Im anschließenden Grußwort der Landesregierung würdigte die Abteilungsleiterin des Bildungsministeriums Silvina Vieweg die Leistungen der Magdeburger Volkshochschule und nannte sie einen der „Leuchttürme der Erwachsenenbildung in Sachsen-Anhalt“. Als Festrednerin referierte Prof. Dr. Anne Lequy, Rektorin der Hochschule Magdeburg/ Stendal, über Kommunikation und kulturellen Austausch in einer charmanten und sehr unterhaltsamen Einführung in deutsch-französische sprachliche und kulturelle Besonderheiten. Prof. Dr. Lequy war in den 90er Jahren selbst als Dozentin für Französisch und Englisch an der Städtischen Volkshochschule tätig.

Zum Abschluss der Veranstaltung blickte der Leiter der Volkshochschule auf das Geleistete und auf zukünftige Herausforderungen und dankte in sehr herzlichen Worten Unterstützern, DozentInnen und dem Team der Einrichtung für ihr Engagement. Die Veranstaltung wurde von einem Trio junger Jazzmusiker mit eigenen Arrangements von Titeln aus der Zeit der Gründung umrahmt.

Beim anschließenden Empfang gab es vielfältige Gelegenheiten zum Austausch zwischen Freunden, Förderern, DozentInnen, ehemaligen und heutigen MitarbeiterInnen und weiteren Persönlichkeiten.